Thinius Mallorca pleite bzw insolvent und wir auf Mallorca mitten drin

Home/Sailingblog/Thinius Mallorca pleite bzw insolvent und wir auf Mallorca mitten drin

Thinius Mallorca pleite bzw insolvent und wir auf Mallorca mitten drin

Am 8. Oktober 2016 sollten wir die Yacht von Thinius Yachtcharter auf Mallorca übernehmen. Ein paar Tage vor Übernahme ereilte uns die Nachricht, dass die gebuchte Yacht nicht zur Verfügung stehen würde. Im Internet kursierten bereits Gerüchte über eine Pleite von Thinius Mallorca, bzw. einer Insolvenz der ganzen Thinius Gruppe. Neben dem grundsätzlichen Schreck und der Angst keine Yacht zu bekommen, habe ich ein kleines weiteres Problem gehabt, da ich versehentlich meine Anzahlung der Yacht zwei mal überwiesen habe. All das stand zur Disposition.

Kurz vor Abreise telefonierte ich noch einmal vom Flughafen Düsseldorf mit Herrn Kühn, um mich über den Sachstand zu informieren. Herr Kühn versprach mir, dass es eine alternative Yacht geben wird. Er hielt Wort. Er versprach mir auch, dass er sich um die Mehrüberweisung kümmern würde und das Geld zurück erstatten würde. Drei Wochen später habe ich davon noch nichts gesehen, bin aber nach wie vor zuversichtlich, da Herr Kühn gegenüber YACHT am 20.10. versicherte, dass keiner seiner GmbH oder SLU pleite sei, bzw. Insolvenz angemeldet habe. Statt dessen sucht er nach Möglichkeiten einer Neustrukturierung und Sanierung.

Doch zurück zum 8. Oktober. Angekommen sind wir bereits am 7. Oktober, da sich die Crew bereits einen Abend auf Mallorca akklimatisieren wollte. Zwei Dinge hinderten uns daran. Zum einen die Angst keine Yacht zu bekommen, zum anderen die Verspätungen der Eurowings und Air Berlin. Ein Crew Mitglied kam dann final am Samstag um 4 Uhr morgens am Flughafen von Palma an, um noch 3 Stunden im Hotel schlafen zu können. Peggy und ich kamen irgendwann gegen 20:30 ins Tryp Belver, sodass an ein ausgiebiges und gemütliches Abendessen nicht zu denken war. Ein schneller Salat und ein Cocktail waren aber dennoch drin.

Morgens gingen wir als erstes zur Charterbasis, um uns über den Zustand der Yacht zu erkundigen. Bei Thinius verwies man uns an Suncharter, wo man tatsächlich eine Yacht für uns bereit gestellt hatte. Die Freude war ungebrochen. Somit konnten wir unsere Einkäufe starten und die Yacht beladen. Nachdem die Yacht dann final um 18 Uhr übergeben war, konnten wir alles Seeklar machen und gegen 19 Uhr den Hafen von Palma verlassen.

Ein ausführlicher Törnbericht folgt natürlich.

 

By |25. Oktober 2016|Sailingblog|0 Comments

About the Author:

Geboren in der kleinen Stadt Datteln, aufgewachsen in der ebenso kleinen Stadt Waltrop hat es mich schnell in die große weite Welt gezogen. Irgendwo zwischen Dortmund, Ibiza und San Francisco bin ich hängen geblieben. Mein Herz hat sicher seine Aufhängung an allen drei Städten, da alle für mich ihren besonderen Charme haben.

Leave A Comment