Sporthochseeschifferschein oder einfach SHS

Home/Sailingblog/Sporthochseeschifferschein oder einfach SHS

Sporthochseeschifferschein oder einfach SHS

Nach der erfolgreichen Prüfung des Sportseeschifferscheins steht nun die Prüfung zum Erlangen des Sporthochseeschifferschein an. So genau weiss ich auch nicht, welche Geister mich hier reiten, jedoch finde ich Spaß am Lernen und denke, dass ich immer noch weitere nützliche Dinge hinzu lernen kann, wenn ich mich auf eine Prüfung vorbereite. Zum Ende des Jahres steht dann noch der Royal Yachtmaster an, jedoch soll man ja einen Schritt vor dem anderen setzen, sodass es erstmal um den Sporthochseeschifferschein geht.

Ich beginne mit dem Fach Navigation und stehe beim Studium des Buches „Sporthochseeschifferschein“ schon wieder vor einer Kombination aus Ärger und Unverständnis. Das Buch ist didaktisch eine verschossener Elfmeter und mag einen Leser überall hinführen, jedoch auf keinen Fall zum Ziel. Parallel habe ich mir das Buch Astronomische Navigation von Gunther Herdam gekauft, welches es nur im Selbstverlag gibt. Von Bobby Schenk habe ich mir das Buch Astronavigation gekauft, jedoch hat mich das in Bezug auf den SHS nicht wirklich weiter gebracht. Wahrscheinlich, weil die Formeln fehlen.

Gestern freute ich mich kurz darüber, dass es eine neue Auflage des Buches „Sporthochseeschifferschein” gibt. Nach einem Anruf bei Delius Klasing ging die Freude allerdings schnell in Ernüchterung über, da sie lediglich die bereits vorhandenen Inhalte neu drucken, da ihnen die Bücher ausgehen. Die Informationen des Buches sind schlichtweg veraltet und bedürfen einer dringenden Überarbeitung. 

Peggy fragte mich was denn wohl ein Handheld sei und warum sie seitenweise BASIC Programme abdrucken. Ich frage mich letzteres auch, zumal man keine programmierbaren Taschenrechner mehr verwenden darf. Die Eingabe der Formeln nervt echt und ich weiß nicht, was man beweisen soll, wenn man die Formeln immer wieder abtippt.

Übrigens gibt es auch eine neue 2017er Auflage des Buches „Übungsaufgaben SSS+SHS„, welches unter anderem neue Übungen zum Thema Großkreisberechnung, Mittlere Breite und vergrößerte Breite enthält. So kann man sich zumindest mal in die Aufgaben hinein denken.

Sehr geholfen haben mir übrigens wieder die Seiten von Lutz Böhme, der zum SHS einige Aufgaben im Bereich Astronomie bereitstellt und dessen ATT Scripte mir bereits zum SSS geholfen haben. Für alle, die bislang ihren Taschenrechner in seiner herkömmliche Form kennen und die mit Sinus, Cosinus und Tangens nichts zu tun hatten, stellt Lutz eine Einführung in die Nutzung eines Casio FX78 DE PLUS bereit. Die SHS-Astro-Übungen sind ebenfalls extrem hilfreich! Danke Lutz!!

Darüber hinaus habe ich die Seite von Joachim Venghaus gefunden, der auf dieser jede Menge Unterlagen zur Vorbereitung der SHS Prüfung bereit stellt. Joachim versteht weitaus mehr als ich von Mathematik und hat eine extrem interessante Formelsammlung bereit gestellt, mit der man sich durchaus beschäftigen kann. Leider sind seine Formblätter nicht zur Prüfung zugelassen, sodass man sie nicht verwenden kann. Wenn man sich die Formeln jedoch einprägt, kann man diese zur Lösung der Aufgaben ebenfalls verwenden, da man an die Formblätter des Lenkungsausschusses nicht gebunden ist und auch auf dem weißen Papier arbeiten kann. Darüber hinaus ist das Script „Astronomische Navigation“ eine echte Hilfe. Danke für Deine Mühen, Joachim!!

Übrigens fand ich es sowohl von Lutz, als auch von Joachim großartig, dass sie beide auf kleine Nachfragen von mir per E-Mail schnell und kompetent antworteten. Als ich mal eine Anfrage an den DHH sendete, sagte man mir, dass ich offensichtlich keine Ahnung hätte und doch besser einem Verein beitreten solle, um dort Kurse zu belegen. Leute, bitte kommt im aktuellen Jahrhundert an. Bitte nicht falsch verstehen, denn ich finde die Arbeit der Vereine und auch die des DHH toll. Da ich allerdings beruflich viel unterwegs bin, muss ich mich mittels neuer Medien fortbilden.

Ich finde es sehr schade, dass der Lenkungsausschuss offensichtlich verschließt und keine Innovation zulässt. Mit dem aktuell verfügbar grünem Buch wird man die Freude am Segeln eher vermiesen, als sie zu fördern. Ich finde es beispielsweise extrem schade, dass man bei der Neuauflage des Buches nicht mal kleine Überarbeitungen hinsichtlich der aktuellen Prüfungsrichtlinien (erlaubte Taschenrechner) oder gravierende Überarbeitungen der Formeln, die selbst auf der Webseite des DSV abgelegt sind hat einfließen lassen. Auch die Beschreibung von Windows als einziges Cumputersystem wirkt eher antiquiert als innovativ und erinnert mich eher an die Werbung der Sparkasse, in der man Kunden mit Fähnchen locken sollte. Dennoch ist es natürlich wunderbar, dass nach wie vor Prüfungen angeboten werden und dass man sich anhand der bestehenden Prüfungsrichtlinien weiter bilden kann.

Oder eben so:

Die Prüfung zum SHS findet am 1.4.2017 in Hamburg statt. Ich freue mich schon darauf und werde natürlich darüber berichten, wie es war.

By |25. März 2017|Sailingblog|0 Comments

About the Author:

Geboren in der kleinen Stadt Datteln, aufgewachsen in der ebenso kleinen Stadt Waltrop hat es mich schnell in die große weite Welt gezogen. Irgendwo zwischen Dortmund, Ibiza und San Francisco bin ich hängen geblieben. Mein Herz hat sicher seine Aufhängung an allen drei Städten, da alle für mich ihren besonderen Charme haben.

Leave A Comment